Gangolf Haydu stellt sich vor

 

Ich wurde am 25.01.1971 in Unterpremstätten bei Graz geboren.

Meine Laufbahn im Bogenschießen begann bereits im frühen Kindesalter. Gleich nach dem Gehen lernen stand Bogenschießen auf dem Programm.

Meine Eltern gründeten 1973 den Bogenschützenclub Union Graz-Seiersberg, in dem ich seit 1979 Mitglied bin.

Bereits 1980 wurde ich Österreichischer Schülermeister und seitdem ist Bogenschießen mein Hobby. Meine Freizeit wurde vom Bogenschießen geprägt, und so verbrachte ich viel Zeit mit Training am Schießplatz in Seiersberg. Bogenschießen ist zwar eine Einzelsportart, jedoch war es für mich immer wichtig etwas in der Gruppe und mit Freunden zu unternehmen. So hatten wir neben Training und Turnieren auch viel Spaß zusammen und Freundschaften wurden gebildet, die bis heute aufrecht und nicht wegzudenken sind.

Im Jahr 1991 absolvierte ich die Übungsleiterausbildung um in den folgenden Jahren das Training mit unseren Schülern im Verein durchzuführen und als Jugendwart die Betreuung zu übernehmen. Zahlreiche nationale und internationale Wettkämpfe wurden geschossen und dabei wurden sehr gute Platzierungen erreicht. 

Ab 1990 lehrte ich bei Animationskursen der UNION Anfängern das Bogenschießen. Hier konnte ich viel Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen sammeln.

1995 erfolgte mein Einstieg ins Arbeitsleben. Ich begann bei AVL-List im Motorenprüfstandsbereich zu arbeiten, wo ich noch immer tätig bin.

Mein größter Erfolg beim Feldbogenschießen war 2001 der 3. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft mit der Mannschaft „Steiermark 3“.Es war gerade deshalb ein großer Erfolg, weil es mir zeigte, was mit der Motivation einer tollen Mannschaft und Mentaltraining erreichbar ist.

In den folgenden Jahren wurde mein Interesse für 3D-Turniere geweckt. Der Ausgleich zum Arbeitsalltag und die Bewegung in der Natur waren hierfür ausschlaggebend.

2002 wurde ich auf der Planneralm Österreichischer Meister und 2004 nahm ich dort an der Europameisterschaft teil.

Kurz danach begann ich 3D-Parcours ohne Visier zu schießen. Eine tolle Erfahrung, die ich immer wieder ins Training miteinbauen kann. Der Bowhunter Bogen wurde somit neben dem Olympic Recurve Bogen zur Abwechslung geschossen.

Seit 2006 bin ich Kursleiter für Bogenschießen am Universitäts-Sportinstitut Graz; dort habe ich schon sehr vielen Studenten und Akademikern das Bogenschießen gelehrt.

Um den Leuten nach dem ersten Kontakt mit dem Bogenschießen oder dem ersten Kurs weitere Möglichkeiten anzubieten, die Schönheit und Vielfalt des Bogensports kennenzulernen, habe ich mich entschlossen, auf selbstständiger Basis Kurse anzubieten.

Nach dem Instruktorkurs, den ich 2011 abgeschlossen habe, stand einem Start nichts mehr im Weg.

Für das Jahr 2013 habe ich die Aufgabe des Stützpunktleiters-Süd des Österreichischen Bogensportverbandes übernommen. Hier wurden Leistungsschützen aus Steiermark und Kärnten betreut.

Ein großer Schritt war am 12.12.2013 die Eröffnung des ersten und eigenen Bogensportzentrums ins Graz, in der Großmarktstraße 8a.

Für die 3-semestrige Ausbildung zum staatlich geprüften Trainer konnte ich 2014 die ersten 2 Semester mit Auszeichnung abschließen.

Anfang 2015 gab es im Indoor Bogensportzentrum Graz eine Trainerfortbildung mit dem besonders interessantem Thema: „Bogenschießen mit Sehbehinderten und Blinden“. Dies wird sicher für 2015 eines meiner großen Projekte werden.

2018 Abschluß zum staatlich geprüften Trainer für Bogensport.

Der Weg zum Ziel im Bogensport! HAYDU Bogenkurse – Steiermark

Alle ins Gold!